Rezepte

Tauche ein in unsere Rezeptwelt und entdecke neue und spannende Gerichte!


Bratapfel Tiramisu
Zutaten: 300g Äpfel, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 2 Teelöffel Speisestärke, 20 cl Apfelsaft und 10 cl Bratapfel Likör
               Für die Mascarpone Creme: 250 g Mascarpone, 250 ml Schlagsahne, 200 g Magerquark und 1 Päckchen Vanillezucker
Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Vanillezucker mit dem Apfelsaft, der Speisestärke und Zimt in einem Topf mischen und erwärmen. Die geschnittenen Äpfel dazugeben und weich kochen. Nachdem die Masse abgekühlt ist den Bratapfel Likör einrühren. 
Die Zutaten für die Marcarpone Creme alle Zutaten in eine Schüssel geben und fein verrühren.
Die Bratapfel Masse gleichmäßig in die Dessergläser verteilen und die Mascarponecreme darüber geben. Anschließend mit Zimt bestreuen. Lecker !!


Sweet Potato Wedges
Zutaten für 4 Personen: 6 Süßkartoffeln, 4 EL Olivenöl, 2 TL Patatas Bravas Dip
Die Süßkartoffeln längs in Achtel schneiden und fünf Minuten in Salzwasser kochen. Den Patatas Bravas Dip mit 2 EL Wasser fünf Minuten ziehen lassen, anschließend das Olivenöl hinzugeben.
Die gut abgetropften Kartoffeln in einer Schüssel mit der Marinade schwenken und in einer Grillschale unter regelmäßigem Wenden ca. 20 Minuten auf dem Grill garen.


Trüffelpasta
Zutaten für 4 Personen: ca. 30 g frischen Trüffel, 250 g Trüffel Pasta, 150 ml Gemüsefond, 1 Glas Black Label Trüffelbutter, Trüffel-Öl, etwas Sahne, etwas Parmesan (gerieben) zum Garnieren
In einem Topf den Gemüsefond erhitzen und warm/heiß halten (nicht kochen). Black Label Trüffelbutter in den warmen Gemüsefond geben und darin schmelzen.
Nachdem sich der Fond mit der Trüffelbutter verbunden hat, die Sahne dazu geben bis eine cremige Trüffel-Nage entsteht und das Ganze mit ein paar Tropfen Trüffel Öl verfeinern.
Die Pasta in reichlich Salzwasser kochen. Die Nage nochmals erwärmen (nicht kochen), bevor die tropfnassen Nudeln dazu gegeben werden. Die Pasta in der Nage schwenken und mit etwas frischem Parmesan und frisch gehobeltem Trüffel garnieren.


Bohnensalat
Zutaten für 6 Personen: 200 g getrocknete Kidneybohnen, 2 rote Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 EL Minze, 1 Limette, 4 EL Essig, 4 EL Zitronenöl, Pfeffer und Salz
Die Bohnen mit reichlich kaltem Wasser bedeckt über Nach einweichen. Am nächsten Tag abgießen und mit frischem Wasser bedeckt ca. 1 Stunde kochen. Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden und von der Limette Zesten abziehen. Minze und Knoblauch hacken. Beides mit Essig und Zitronenöl verrühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit den Bohnen mischen. Eine Stunde ziehen lassen, mit Zwiebeln und Limettenzesten angerichtet servieren.


Hirschhalbsteaks à la Peche Rouge
Zutaten für 4 Personen: 4 Hirschkalbsteaks à 200 g (aus der Keule), Sonnenblumenöl, Salz und Pfeffer
Für die Sauce: 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 100 ml Roter Weinbergpfirsich Likör, 250 ml Knobloch Regent,
40 g Steinpilze, 2 Brühwürfel, 1 TL Saucenbinder, Salz und Pfeffer, 8 Weinbergpfirsiche, 4 Eigelb, Paniermehl
Steinpilze waschen, trocknen und in Scheiben schneiden. Knoblauchzehen schälen und klein hacken. Zwiebel würfeln, anbraten und mit dem Roter Weinbergpfirsich Likör einkochen lassen, mit 40 ml Rotwein ablöschen, die Brühwürfel und den Knoblauch zugeben und aufkochen. Sauce pürieren, Pilze zugeben, mit dem Saucenbinder etwas andicken und kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Steaks pfeffern und salzen und im Öl von beiden Seite je eine Minute medium anbraten. Eigelb aufschlagen. Die Pfirsiche waschen und mit einem Küchentuch kräftig trocken reiben, bis die Pfirsichhaut schön glatt wird, dann halbieren und entsteinen. Pfirsiche durchs Eigelb ziehen, im Paniermehl wenden und im Öl goldgelb anbraten. Steaks mit der Sauce und den gebratenen Pfirsichen auf großen Tellern servierfertig anrichten.


Möhren-Salat mit Orangenvinaigrette und Ziegenkäse-Croutons
Zutaten für 4 Personen: 500 g Möhren, 2 Fenchelknollen, 3 Römersalatherzen, 100 g gekochter Schinken, 1 Bio-Orange, 2 runde Stücke Ziegenkäse, 2–3 TL Feigensenf, 3–4 EL Orangen-Balsam, Salz und Pfeffer, 2–3 EL Olivenöl, 12 Scheiben Baguette
Möhren, Fenchel und Salat putzen und waschen. Den Strunk der Fenchelknollen herausschneiden, das Grün ablösen und aufheben, Fenchel in dünne Streifen schneiden. Möhren schälen und längs in Streifen schneiden. Salat trocknen, eine Handvoll Blätter beiseite legen, Rest in großzügige Streifen schneiden. Die Baguettescheiben mit Olivenöl bepinseln und kurz im Ofen anrösten. Ziegenkäse der Länge nach in dünnere Scheiben teilen und mit Olivenöl benetzen. Die warmen Baguettestücke mit den Käsescheiben belegen, mit Feigensenf bestreichen und im Ofen weitere 3 Minuten überbacken. Den gekochten Schinken und das Grün vom Fenchel klein schneiden. Die Orange waschen und abtrocknen, die Schale rundum fein abraspeln, den Saft auspressen. Orangensaft und -schale, Fenchelgrün, Schinkenstücke, Orangen-Balsam mit Salz und Pfeffer würzen. Das restliche Olivenöl kräftig darunterschlagen. Die Orangenvinaigrette mit den vorbereiteten Salatzutaten mischen. Die Salatblätter auf Tellern anrichten, Vinaigrette-Salat-Mischung und Ziegenkäse-Croûtons dazugeben.


Gänsekeule in Apfelsauce
Zutaten für 2 Personen: 2 gewaschene Gänsekeulen (à 500 g) mit Knochen, 60 g Honig, 650 ml Apfelsaft, 250 ml Knobloch Riesling S feinherb, 6 Gewürznelken, Zimt, 6 Wacholderbeeren, 50 ml Orangen-Balsam, 6 Pfefferkörner, 2 Lorbeerblätter, Kalahari-Salz, 30 g Butterschmalz, 4 rote Zwiebeln, geschält u. geviertelt, 4 Knoblauchzehen, geschält u. halbiert, 3 Äpfel, entkernt u. geviertelt + 16 Apfelspalten, Mark einer Vanilleschote, 2 EL Rosinen, frisch gehackte Petersilienblätter
Für den Rotkohl: 1 mittelgroßer Rotkohl, 150ml Knobloch Dornfelder Rotwein, 1 rote Zwiebel, 2 EL Senf, 2 EL Cranberry Crema,
50 g Apfelkompott, Gemüsebrühe, Aceto Balsamico
Äußere Blätter vom Kohlkopf entfernen, Kohl vierteln und Strunk herausschneiden, den Rest in Streifen hobeln oder schneiden, mit Wein, Senf, Cranberry Crema, Pfeffer und Salz in eine Schüssel geben und kräftig durchkneten. Schüssel abdecken, kühl stellen und über Nacht ziehen lassen. Rote Zwiebel fein hacken und in der Pfanne glasig dünsten. Den eingelegten Rotkohl dazugeben, mit ein wenig Brühe und Rotwein ablöschen und für ca. anderthalb Stunden köcheln lassen. Falls nötig, von Zeit zu Zeit etwas Brühe und Rotwein nachgießen. Honig erhitzen und mit 500 ml Apfelsaft, Weißwein und Orangen-Balsam ablöschen und einkochen lassen. Zimt, Wacholderbeeren, Nelken, Lorbeerblätter und Pfefferkörner dazugeben, aufkochen lassen und mit Salz und Aceto Balsamico abschmecken. Den Sud abkühlen lassen, kühl stellen und die Gänsekeulen über Nacht darin einlegen. Fertig eingelegte Keulen aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Marinade durch ein Sieb passieren.
 
Fleisch im Bräter mit Butterschmalz rundum kross anbraten und zur Seite legen. Nun die roten Zwiebeln, Äpfel und Knoblauch im Bräter anbraten und mit etwas Marinade ablöschen. Das Fleisch wieder in den Bräter geben und im vorgeheizten Backofen (150 Grad, bei Umluft 130 Grad) eine Stunde lang schmoren lassen. Dabei hin und wieder mit etwas Marinade übergießen.
 
Keulen entnehmen und warm stellen. Die Sauce sieben, den restlichen Apfelsaft mit Zimt und Vanillemark einkochen, bis die Sauce zähflüssig wird, Apfelspalten und Rosinen zugeben und erneut erhitzen.
Gänsekeulen tranchieren, mit der Sauce übergießen, den Rotkohl zugeben und das Ganze mit Petersilie garnieren.
 

Fisch mit Zitronen-Lavendel Crema
Zitrone und Fisch sind zwei die sich ganz besonders lieben, denn die Zitrone hebt den Eigengeschmack des Fisches so richtig hervor.
Fisch mit Zitronen-Pfeffer sowie Zitronen-Salz würzen, in Kichererbsenmehl wenden und in Zitronen-Öl anbraten.
Für die Soße etwas Sahne mit Wasser vermischen, ein wenig einreduzieren lassen und zum Schluß noch mit Zitronen-Lavendel Crema verfeinern.


Tomaten - Gurken - Salat mit Zitronen-Lavendel Crema
Zutaten (für 4 Personen): 1/2 Salatgurke, 4 mittelgroße reife Tomaten, etwas Zitronen-Salz, etwas Rosen-Pfeffer, 2 Tl. Zitronen-Lavendel Crema, Olivenöl

Smoothie
Zutaten für zwei 200 ml Gläser: 100 ml Joghurt, 200 ml Wasser, 50 ml Crema- oder Balsam-Essig, Früchte nach Wahl.
Unser Smoothie kann je nach Gusto mit einem unserer Crema- oder Balsam-Essige gemacht werden. Einfach das Wasser, den Joghurt, den Essig und die dazu passenden Früchte und etwas Eis in einen Mixer geben und pürieren. Mit Früchten oder Minzblättern garnieren und anschließend kalt servieren.